Warum TRADEofficer?

Weil nur so erfolgreiches Investieren möglich ist


Ohne Wissen und Verständnis für das Handelsgeschehen gibt es keinen Erfolg. Deswegen greifen viele auf Bank- oder Investitionsberater zurück. Doch Menschen sind fehlbar. Wer aber mit System und der Hilfe von Algorithmen autonom handeln will, der ist bei TRADEofficer genau richtig.  Wir bieten die Lösung fernab von marktschreierischen Superrendite-Versprechern, dem Fondsmanager oder dem Robo-Advisor. Denn wir glauben daran, dass nichts so erfolgreich ist, wie sein Handeln aktiv zu verbessern und selbstverantwortlich zu investieren. Statt auf eigene Gefühle muss auf fundierte Analysen gesetzt werden. Statt seine Zeit vor dem Bildschirm zu verbringen, muss man auf clevere Anlageempfehlungen reagieren.

Ganz einfach. Mit uns.

Investieren wie ein Fondmanager

Schluss mit Kaffeesatzleserei im Aktienchart, dem heißen Tipp vom Nachbarn oder dem festen Glauben daran, dass sich der Kurs noch erholt. Der Entscheidungsprozess zu einer Handelsstrategie muss so aussehen, und nicht anders. 

Wir können, basierend auf systematischen Berechnungen und Analyseverfahren, das Marktverhalten mit gewissen Wahrscheinlichkeiten voraussagen. Sie erhalten unsere Anlagevorschläge mit ausreichend Vorlauf und den genauen Kursmarken zum Einstieg.

Das adaptive Handelssystem

TRADEofficer verfolgt einen quantitativen Ansatz: erprobte mathematisch-statistische Verfahren wurden um eine technische (Indikatoren)-Analyse ergänzt und um fundamentale Aspekte erweitert.

Dabei sind zehn, sich gegenseitig ergänzende Strategien (mechanische, computerisierte und diskretionäre Strategien) zu einem Handelssystem zusammengefasst. Ein von uns entwickelter Algorithmus passt sich an die jeweilige globale Aktien-Marktverfassung an und gewichtet so die einzelnen Strategien innerhalb des Handelssystems monatlich. Damit reagiert er eigenständig adaptiv auf Bullen-, Bären, als auch Seitwärtsmärkte. Der große Vorteil? Das gesamte System korreliert deutlich geringer mit den Major-Indizes wie z.B. S&P500 und DAX.

Keine Behavioral Finance-Fehler begehen

„Daimler kauf ich, da kenne ich mich aus.“ – einer der häufigsten Fehler ist immer noch, Aktien zu kaufen, weil die Firmen dahinter bekannt sind oder sympathisch erscheinen. Und auch eine Anlage, die zeitweise in aller Munde ist, muss kein Indikator für ein gutes Investment sein. Mit TRADEofficer gibt es qualifizierte Empfehlungen auch für Aktien, denen zu wenig Beachtung geschenkt wird.

Der zweite große Fehler: Sind Sie erst einmal investiert, beobachten Sie nicht mehr objektiv. „Die Aktie erholt sich wieder“ wird oft gesagt, obwohl rein chart-technisch alles dagegen spricht.

Dritter Fehler: Aus Langeweile handeln. Sie sitzen vor dem Computer, aber ein Großteil der Zeit passiert kaum etwas. Das verleitet Sie dazu, doch zu investieren. Selten erfolgreich.

Diesen drei Fehlern können Sie mit TRADEofficer entgegenwirken.

TRADEofficer hilft Privatanlegern transparent und nachhaltig erfolgreicher an der Börse zu partizipieren. Mit uns haben sie Zugriff auf das Toolset professioneller Anleger.

TRADEofficer hilft Privatanlegern transparent und nachhaltig erfolgreicher an der Börse zu partizipieren. Unser Angebot ermöglicht Ihnen die Teilhabe am Toolset professioneller Anleger.

Jetzt 10 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte erforderlich, keine automatische Verlängerung.

Was wir Ihnen versprechen

Qualifizierte Signale von Mensch-Maschine

Signale von erfahrenen technischen Analysten und Wertpapierhändlern werden um semi-automatisierte Systeme auf Algorithmen-Basis ergänzt. Die Kombination von menschlichem Know-How und den Fähigkeiten autonomer Handelsprogramme führt zu einer Signalvielfalt und der Minderung von Risiken.

Unabhängig und volle Kontrolle

Ob Sie eine Kauf- oder Verkaufsgelegenheit wahrnehmen wollen, entscheiden Sie selbst. Vertrauen Sie keinem Vermögensverwalter blind einen großen Betrag an, sondern behalten Sie die volle Kontrolle, über Ihre Trades.

Effizient sein und mehr Zeit haben

Um zum richtigen Zeitpunkt ein- oder auszusteigen, müssen Sie die Märkte stets im Blick haben. Einen Großteil der Zeit passiert aber nichts. Und wenn doch, sind Sie vielleicht gerade nicht am Computer, sondern in einem Meeting. TRADEofficer hat die Märkte für Sie im Blick und sagt Ihnen rechtzeitig, wann es sich lohnt ein- oder auszusteigen.

Mindestens 48 Stunden Vorlauf

Sie erhalten die Handelssignale per Push aufs Handy oder per Mail und haben immer ausreichend Zeit zu überlegen. Überstürztes Handeln gehört der Vergangenheit an und gleichzeitig verbessern Sie auf Dauer Ihr Anlageverhalten.

Diversifizierter handeln

Viele Anleger bleiben immer noch bei deutschen Aktien oder den Titeln, die gerade jeder handelt. Ein klassischer Behavioral Finance-Fehler. Dabei setzen die Großen auf die unbekannteren Titel. Diese finden sie oft nicht. Unsere Algorithmen schon.

Mehr Ertrag, weniger Risiko

Der risikoarme und kapitalerhaltende Ansatz erlaubt es Ihnen die besseren Entscheidungen zu treffen. Wie ein Coach trainiert und zeigt Ihnen TRADEofficer, wie Sie selbst intelligenter und erfolgreicher handeln können.

TRADERs Magazin sagt:

„TRADEofficer liefert Handelssignale schnell und verständlich auf das Handy. So erhalten Nutzer passende Kauf- und Verkaufsgelegenheiten auf moderne Art und Weise, ohne selbst ständig vor dem Computer sitzen zu müssen oder auf das nächste Börsenbrief-PDF zu warten.“

TRADEofficer B2B: Bieten Sie Ihren Kunden einen besseren digitalen Service.

Mit TRADEofficer als Whitelabel-Lösung können Fonds, Broker und Family Offices ihren Kunden modernen und digitalen Service bieten. Wir informieren Sie gerne.

Termin vereinbaren

TRADEofficer auf einen Blick

Alle Produkt-Features und Ihre persönlichen Vorteile, wenn Sie mit TRADEofficer handeln auf einen Blick.

PDF Download (in Kürze)

„TRADEofficer kompakt“ ansehen

In dieser Aufzeichnung des Webinars „TRADEofficer kompakt“ erklären wir unseren Service und gehen auf Fragen unserer Kunden ein.

Video ansehen

Lesen und besser handeln!

In Ausgabe 32 der VTAD News schreibt Gründerin und CEO Stephanie Wißmann über das menschliche (Fehl)-Verhalten an der Börse.

Beitrag lesen