…Und was für TRADEofficer-Nutzer nichts Neues mehr ist.

(Denn diese Mitteilung ging bereits am Dienstag, den 02.Mai 2017 raus)

…….

Nachfolgend möchten wir Ihnen einige Hinweise zur Frankreich-Wahl am Sonntag, 07.05.2017 geben und zeigen, wie wir beabsichtigen mit diesem Ereignis umzugehen. Am Sonntag, 07.05.2017 wählen die Franzosen Ihr neues Staatsoberhaupt.

Der Ausgang dieser Wahl könnte die Aktienmärkte beeinflussen und zu einer erhöhten Volatilität führen. Sofern der unabhängigen Präsidentschaftskandidaten Emmanuel Macron siegt, könnten die Märkte ähnlich wie beim ersten Wahlgang in Frankreich die Börsen stärker steigen lassen. Denkbar wäre aber auch bei einem Sieg von ihm, dass die Märkte unbeeindruckt sind. Auf der anderen Seite könnte es auch zu einem stärkeren Ausschlag nach unten an den Börsen kommen, sofern die Präsidentschaftskandidatin Marine Le Pen die Wahl für sich entscheiden könnte. Insbesondere weil viele „Experten“ und Prognosen Emmanuel Macron vorn sehen, könnte es tatsächlich bei einem „Überraschungssieg“ von Marine Le Pen zu einer erhöhten Schwankung und durchaus auch zu einem größeren Ausverkauf an den europäischen Börsen kommen. Wir sehen die ganze Situation ähnlich wie bei dem Referendum über den Verbleib von Großbritannien in der EU letztes Jahr.

Da haben auch viele der vermeintlichen Experten und die Prognosen sich im Großen und Ganzen ziemlich getäuscht und es kam anders als viele erwarten hatten und wir hatten eine enorme Volatilität. Da wir von TRADEofficer weder wissen wer gewinnen wird noch uns anmaßen ein Urteil über den Ausgang der Wahl zu bilden, rechnen wir, dass beide Möglichkeiten eintreten könnten. Und dies heißt, dass sowohl eine größere Volatilität möglich sein könnte, aber auch dass alles völlig ruhig bleibt.

Da wir es eben nicht wissen, werden wir bis kommende Woche das Risiko minimieren. D.h. dass wir keine neuen Positionen mehr in deutschen Aktien bis kommende Woche eröffnen werden, auch wenn eine der Strategien ein Einstiegsignal generieren würde. Die bestehenden Positionen in den deutschen Aktien werden wir nach wie vor eng abgesichert lassen und gegebenenfalls noch enger absichern. Für die US Märkte werden wir ähnlich hierzu verfahren. D.h. außer den bereits angekündigten Trades werden wir bis kommende Woche keine weiteren Signale mehr umsetzen. Die bereits laufenden Trades in den US Märkte sind bereits eng abgesichert -wegen der Berichtssaison und saisonalen Effekten- und sollten Anpassungen notwendig sein bei Stopps und Kurszielen, werden wir auch diese wie gewohnt in der App mitteilen. Grundsätzlich würden wir raten, diese Woche ein wenig aufmerksamer die Märkte zu verfolgen.

Und insbesondere am ersten Tag nach der Wahl wäre es zweckmäßig, wenn Sie -sofern Sie Positionen halten- gewährleisten könnten, auch untertags öfters die Mitteilungen der APP zu prüfen und gegebenenfalls sogar Orders aufgeben zu können. Denn, sofern tatsächlich etwas Überraschendes passieren sollte wie z.B. seinerzeit beim Brexit Referendum und die Märkte dann ähnlich hoch fallen würden wie seinerzeit um rund 10 %, dann würden wir gerne für den langfristigen Anlagehorizont nach Chancen suchen weitere ETF-Long Positionen – zu den bereits bestehenden- aufzubauen. Des Weiteren würden wir, eventuell morgen Vormittag einen Short ETF auf den DAX im kurzfristigen Anlageprofil in Erwägung ziehen. Zusammenfassend heißt dies: Im Anlagehorizont „kurz“ und „mittel“ in Deutschland und USA werden bis kommende Woche keine neuen Positionen aufgebaut. Im Anlagehorizont „lang“ könnte es möglicherweise am Tag nach der Wahl zu einem „Market-Einstieg“ in ETFs z.B. in DAX, MDAX und S&P500 geben, sofern die Märkte stärker fallen würden.

Am Montag, 08.05. nach der Wahl werden wir um 07:00 Uhr eine Mitteilung mit einer ersten Einschätzung geben und gegebenenfalls um kurz nach 08:00 nach Eröffnung der Future-Märkte eine Aktualisierung hierzu. D.h. sofern ETF Positionen aufgebaut werden würden, wäre es zweckmäßig, wenn Sie am Montag, 08.05. nicht nur unsere Mitteilungen verfolgen, sondern gegebenenfalls auch Market handeln könnten. Gegebenenfalls gibt es am morgigen Mittwoch, 03.05.2017 eine Ankündigung für einen Short ETF im Anlageprofil „kurz“.