Das adaptive Handelssystem

TRADEofficer hat einen quantitativen Ansatz, der auf erprobten mathematischen, statistischen Verfahren beruht, die mit objektiver technischer (Indikatoren)-Analyse ergänzt und um fundamentalen Aspekte erweitert wurde.

Dabei sind zehn, sich gegenseitig ergänzende Strategien (mechanische, computerisierte und diskretionäre Strategien) zu einem Handelssystem zusammengefasst, welches sich mittels eines eigen entwickelten Algorithmus an die jeweilige globale Aktien-Marktverfassung anpasst und so die einzelnen Strategien innerhalb des Handelssystems monatlich gewichtet und damit eigenständig adaptiv auf Bullen-, Bären, als auch Seitwärtsmärkte reagieren kann.

Dadurch korreliert das gesamte System deutlich geringer mit den Major-Indizes wie z.B. S&P500 und DAX.

Anlegerprofil festlegen

Zu Beginn wählen Sie Ihr Anlageprofil und Anlagehorizont.

Es stehen kurz-, mittel- und langfristige Strategien zur Verfügung. „Long“ oder „long und short“.

Das Anlegerprofil kann jederzeit wieder verändert werden. Wer sich vielleicht zu früh, auf mittelfristiges Handeln eingeschossen hat oder aufgrund seiner Berufstätigkeit kurzfristiges Handeln im 3- bis 5-Tages-Bereich ganz ausschließen musste, kann sein Profil so einstellen, dass diese Signale erhält oder eben ausschließt.

Aktiensignale per Push erhalten - mit ausreichend Vorlauf

Auf Basis dieser Daten erhält jeder Kunde die entsprechenden und zutreffenden Wertpapiersignale jeweils mit Ankündigung und ausreichend Vorlauf zur Selbstanalyse und Vorbereitung.

Die Signale erfolgen anonymisiert, so dass nicht erkennbar ist, aus welcher Handelsstrategie sie stammen.

Alle Signale stets auf der Timeline einsehbar

Alle Signale auf der Timeline

Kommt ein neues Signal, kann sich der Nutzer
entscheiden, ob er ihm folgen möchte oder nicht. Findet er den Wert auch interessant, „liked“ er ihn. Wenn er dies tut, erhält er alle künftigen Ein- und Ausstiege, sowie Teileinstiege oder Teilaussteige zu diesem Signal. Tut er dies nicht, erhält er hierzu auch keine Hinweise mehr.

Alle Signale des eigenen Anlegerprofils werden auf der Timeline sichtbar, so dass jederzeit die Historie nachvollzogen werden kann und auch im Rückblick reflektiert werden kann, ob ein Einstieg nicht doch lohnend gewesen wäre.